☎  Kostenlose Beratung bei Fragen zu Ihrem individuellen Hauttyp  ☎

SIRIDERMA Erfahrungen Nadja

Neurodermitis und Akne: So verhalf basische Hautpflege Nadja wieder zu ihrem Hautwohlgefühl.


Nadja hatte mit Neurodermitis und Erwachsenenakne zu kämpfen. Nach einer Beratung in der Apotheke probierte sie das erste Mal basische Hautpflege von SIRIDERMA aus. Einige Zeit später testete sie sich fast durch das gesamte basische Produktsortiment und bleibt SIRIDERMA bis heute treu. Der Grund: Basische Hautpflege gibt ihr die Sicherheit, dass sie eine Hautpflege hat, auf die sie zurückgreifen kann, sobald ein Hautproblem auftritt. Ihre Neurodermitis und die Erwachsenenakne hat sie inzwischen gut im Griff. Ihre gesamte Hautgeschichte schildert Nadja im Folgenden.

Welche Hauterkrankung haben Sie und seit wann?

„Als Jugendliche war ich wie viele von Akne betroffen. Und seit meinem 20. Lebensjahr habe ich immer wieder mit Hautproblemen zu kämpfen, vor allem mit roten Pusteln auf der Haut. Ich habe lange versucht selbst eine Lösung zu finden und Verschiedenes in Sachen Hautpflege ausprobiert. Mit ca. 24 Jahren wurde mir dann die Diagnose Neurodermitis gestellt. Besonders betroffen waren zu dieser Zeit Knie, Ellbogen sowie der Brustbereich und ich habe begonnen diese Areale mit Kortison zu behandeln. Die Haut wurde dadurch auch besser, jedoch nur so lange, wie ich das Kortison angewendet habe. Auch andere Immunsuppressiva, die ich im Gesicht angewendet habe, haben die Symptome nur unterdrückt. Irgendwann kam die Diagnose Erwachsenenakne dazu.

Ich habe dann begonnen mich umzuschauen, was ich anstelle von Kortison für meine Haut verwenden kann, weil die Nebenwirkungen immer schlimmer geworden sind. Die Haut wurde dünner und auch die Wimpern sind mir irgendwann vermehrt ausgefallen. Wenn die Haut besonders trocken war, hat das Kortison oft sehr gebrannt. Auch sollte ich laut meinem Hautarzt die Kortison-Präparate seltener verwenden und ausschleichen, meine Haut war aber nach dem Absetzen wieder im Ausnahmezustand. Hautpflege und die intensive Beschäftigung damit sind nach und nach zu einer Art Hobby für mich geworden. Auf die basische Hautpflege von SIRIDERMA bin ich dann zum ersten Mal durch eine Beratung in der Apotheke aufmerksam geworden.


Wieso nutzen Sie basische Hautpflege? Welche Vorteile ergeben sich dadurch für Sie?

„Ein erheblicher Vorteil ergibt sich für mich dadurch, dass die basische Hautpflege keinen Gewöhn-Effekt oder eine Abhängigkeit erzeugt. Außerdem kommen die Symptome nicht sofort wieder zurück, wenn ich die Pflege einmal nicht benutze. Daran merke ich, dass die basische Hautpflege langfristig unterstützt.

SIRIDERMA ist für mich eine so tolle Hautpflege, die ich für meine ganze Familie verwenden würde. Meine zukünftigen Kinder werden wahrscheinlich auch von Neurodermitis betroffen sein und ich habe einfach die Sicherheit, dass ich dann eine Hautpflege habe, die uns helfen und begleiten wird.“

Wann und wie sind Sie auf SIRIDERMA aufmerksam geworden? Welche Produkte nutzen Sie?

„SIRIDERMA kannte ich aus der Apotheke. Ich habe mich dort beraten lassen und dann Proben der MED Serie erhalten und die HYDRO Intensivcreme getestet. Diese hat zunächst nicht für mich funktioniert, sodass ich erst einmal wieder auf andere Hautpflegeprodukte umgestiegen bin. Doch diese triggerten wiederum meine Akne.

Ich bin dann über Instagram auf einen Beitrag über die basische 
Reinigungsmilch aufmerksam geworden und habe mich dann dazu entschieden, es noch einmal mit SIRIDERMA zu versuchen. Ich habe mich in das Thema basische Hautpflege sowie die korrekte Anwendung der Produkte eingelesen und auch bei der Beratung von SIRIDERMA angerufen.

Nach und nach habe ich dann neben der MED Serie fast jedes SIRIDERMA Produkt ausprobiert. Geblieben bin ich bis heute beim 
Pflege-Duschbad und der Pflege-Spülung sowie dem basischen Badekonzentrat und der AKUT Intensivmaske der MED Serie. Mein Produkt-Favorit ist die Feuchtigkeitscreme.“

Inwiefern hat die basische Hautpflege Ihr Hautbild beeinflusst und wann wurden die ersten Effekte sichtbar?

„Bei der Anwendung der AKUT Intensivmaske spüre ich sofort eine Beruhigung der Haut. Die roten Flecken auf der Haut verschwinden natürlich nicht sofort, da muss man ein wenig Geduld haben.

Durch die Anwendung der 
Feuchtigkeitscreme sind die Pusteln auf meiner Haut nach ein paar Wochen weniger geworden bzw. nicht mehr aufgetaucht. Jetzt kommen sie teilweise nur zurück, wenn ich Schokolade oder etwas Scharfes gegessen habe. Dann schaffen die SIRIDERMA Produkte aber meist auch schnell Abhilfe.

Nach einem Bad mit dem 
basischen Badekonzentrat spüre ich direkt, dass sich etwas tut und die Säure förmlich ausgeleitet wird. Ich setze es vor allem bei Juckreiz am ganzen Körper ein.

Vor der Anwendung basischer Hautpflege war mein ganzes Gesicht von Neurodermitis und Juckreiz betroffen, jetzt sind es nur noch die Augen. Dort nutze ich dann die 
AKUT Intensivmaske sowie eine spezielle Augencreme.“

Welche Auswirkungen hatte das auf Ihr Wohlbefinden und Ihr Selbstbewusstsein?

„Ich sehe keine Pusteln mehr auf meiner Haut und denke auch gar nicht mehr an die Neurodermitis. Das hat mir ein gewisses Gefühl von Freiheit zurückgegeben. Ich kann mich teilweise gar nicht mehr daran erinnern, wie es ist Neurodermitis zu haben.

Die positiven Auswirkungen der Verbesserung der Haut bemerke ich auf vielen verschiedenen Ebenen, zum Beispiel im Berufsleben oder auch in der Partnerschaft. Ich habe aufgehört mich zu schminken und mein Hautbild beeinflusst mich heute fast gar nicht mehr.

SIRIDERMA gibt mir die Sicherheit, dass ich etwas habe, auf das ich zurückgreifen kann, sobald ein Hautproblem auftritt, ich Stress habe oder auch einfach mal zu viel Süßes gegessen habe. Ich habe die Sicherheit, dass mir die Pflege von SIRIDERMA hilft, wenn ich sie verwende.“

Welchen Tipp würden Sie anderen Betroffenen geben?

„Sucht euch einen Hautarzt/eine Hautärztin, bei dem/der ihr euch gut aufgehoben fühlt und dem/der ihr vertrauen könnt. Nicht alle Dermatolog:innen sind gleich gut, daher darf man die Behandlung auch als Patient:in hinterfragen.

Informiert euch darüber, was ihr auf eure Haut gebt. Vermeidet Duftstoffe, denn diese triggern Hautprobleme häufig.

Verwerft Produkte nicht sofort, nur weil sie nicht auf Anhieb eine Besserung erzielen. Man muss Geduld aufbringen, auch wenn das bei einer Hautkrankheit oftmals schwerfällt.“

SIRIDERMA Produkte, die Nadja geholfen haben

Feuchtigkeitscreme
Für empfindliche, zu Rötungen und Unreinheiten neigende Gesichtshaut und bei Mischhaut.

Inhalt: 50 ml

19,95 €
Pflege-Duschbad
Für empfindliche, trockene Haut.

Inhalt: 250 ml

12,95 €
Pflege-Spülung
Bei empfindlicher, gereizter Kopfhaut.

Inhalt: 250 ml

13,95 €
Tipp
Basisches Badekonzentrat
Für alle Hauttypen.

Inhalt: 500 g

ab 4,95 €
17,95 €